Handbuch Pessar

Mit unserem guide finden sie alle erforderlichen hinweise zu auswahl und aufbau des pessar

Übersicht der verschiedenen pessare

ERKRANKUNGEN
PESSARE
Prolaps
1-2°
Prolaps
2-3°
ZYSTOZELEREKTOZELEURININKONTINENZ
urin
ÖFFNUNG DER
GEBÄRMUTTER
GESCHLECHTSVERKEHR
Ring X X
Dish mit knopf X X X
Donut X X X
Gyn & Cube X X X X X
Gehrung X X X
Smith X X X X
Hodge X X X X
Risser X X X X
Tandem X X X X X

Anpassung eines Pessars

Es gibt keine unfehlbaren Geräte, um die Größe und das ideale Modell des Pessars zu bestimmen, der für den bestimmten Fall erforderlich ist. 
Je nach Art der Erkrankung und deren Schweregrad, aber auch abhängig von der Physiognomie der Patientin, entscheidet allein der Arzt über die Wahl des geeigneten Pessars.
Vor der Anpassung des Pessars muss die Patientin darüber informiert werden, dass es nicht selten vorkommt, dass die Größe oder das Modell des Pessars mehr als einmal geändert werden muss, bevor das ideale Pessar gefunden wird. Dies ist der Grund, warum die Patientin ihren Arzt innerhalb von 24 Stunden nach der ersten Anpassung und abermals 72 Stunden danach aufsuchen muss.
Anschließend wird eine Kontrolle alle 4 bis 6 Wochen empfohlen- so lange die Patientin das Pessar trägt.
Bei jedem Besuch muss das Pessar entfernt und das Vaginalgewölbe inspiziert werden, damit sichergestellt wird, dass es keine allergischen Reaktionen gibt oder übermäßiger Druck auf die Vaginalwände ausgeübt wird. 
Die Mehrzahl der Pessare sind zu schwer einzuführen oder zu entfernen, als dass die Patientin dies selbst tun könnte. Deswegen empfehlen wir, dass es durch ein medizinisches Fachpersonal eingeführt und entfernt wird. 
Die Pessare des Modells CUBE bilden die Ausnahme von dieser Regel. Die Patientin kann dieses selbst jeden Tag einführen, entfernen und reinigen. 
Das verwendete Pessar sollte allgemein die größtmögliche Größe haben, mit der die Patientin sich wohl fühlt. 
Die Erfahrung zeigt, dass es für das Gelingen einer guten Anpassung des Pessars erforderlich ist, die am häufigsten verwendeten Pessare auszuprobieren, nämlich 3 oder 4 Größen. 

Kontraindikationen

- Auftreten einer Beckenentzündung oder von Risswunden

- Die Patientin ist nicht bereit, mitzuarbeiten (insbesondere für CUBE)   

-  Endometriose

- Die Entscheidung, ob eine schwangere Frau ein Pessar verwendet, ist dem Arzt überlassen.

Vorteile von Silikon

- Hypo-Allergen
- Lange Lebensdauer
- Flexibilität
- Kann durch Autoklavieren sterilisiert werden                                  

Pflege des Pessars 

Das Pessar ist mit Puder mit Lebensmittelqualität beschichtet. Es muss vor der ersten Verwendung mit milder Seife gewaschen, mit Wasser abgespült und getrocknet werden.
1/ Für die Patientin:
In Bezug auf das kubische Pessar muss die Patientin jeden Abend nach der Entnahme des Pessars dieses mit flüssiger Seife und Wasser waschen.
2/ Für den Arzt:
Für seine Tests muss der Arzt die verwendeten Pessare nach ihrer Verwendung sterilisieren. Nach der Reinigung werden die GYNEAS-Pessare durch Autoklavieren sterilisiert, 134°C Prion-Zyklus.

Vorgehensweise bei der Untersuchung

Die Untersuchung des Beckens muss vor dem Einsetzen und vor der Anpassung des Pessars gemacht werden. Eine erste Abschätzung der Größe kann mit den Fingern gemacht werden, um die ungefähre Weite des Vaginalgewölbes zu bestimmen. Diese Messung liegt im Allgemeinen nah an ein oder zwei Größen des idealen Pessars. Um das Einsetzen zu erleichtern, wird das Pessar eingeschmiert.
Nach der Anpassung des Pessars muss die Patientin sich aufsetzen, aufstehen, Husten und leicht in die Hocke gehen. Die Untersuchung muss in aufrechter Position gemacht werden, um sicherzustellen, dass das Pessar nicht verrutscht ist. Die Patientin darf das Pessar in dieser Position nicht spüren.
Das Pessar darf nicht zu klein sein, denn dann kann es sich drehen und ausgestoßen werden. 
Es darf nicht zu groß sein, denn dann kann es aufgrund der zu hohen Kompression unbequem sein.
Bei den Inkontinenz-Pessaren ist es wichtig, zu kontrollieren, dass es keine undichte Stelle mehr gibt und dass die Patientin keine Probleme beim Entleeren ihrer Blase hat.
Eine gute Trophizität (Schmierung und Elastizität) ist unerlässlich. Eine örtliche Östrogen-Behandlung (Vaginalkapsel und Creme für die Vulva) wird ausdrücklich empfohlen.




*Alle Preise zzgl. MwSt.